Sa, 16. Dezember 2017

Affäre enthüllt

03.06.2010 17:10

Tattoo-Luder frech: "Bullock sollte mir dankbar sein"

Tattoo-Model Michelle McGee lobt sich frech selbst dafür, dass sie ihre Affäre mit Sandra Bullocks Noch-Ehemann Jesse James enthüllt hat.

"Ich denke, irgendwie sollte Sandra dankbar sein, dass sie über mich erfahren hat, dass ihr Mann sie betrügt", so die 32-Jährige gegenüber dem kanadischen Fernsehsender CTV.

Anfang März hatte Bullock ihren ersten Oscar für ihre Rolle in dem Film "The Blind Side" erhalten. Kurz darauf sprach McGee öffentlich über ihre Affäre mit Bullocks Mann. Als daraufhin noch weitere Affären bekannt wurden, reichte die 45-jährige Schauspielerin Ende April die Scheidung ein.

Währenddessen profitierte McGee ganz gut von ihrem neuen Bekanntheitsgrad: Für einen Werbespot auf einer Erotik-Internetseite kassierte sie nach Angaben einer Sprecherin zuletzt 500 Dollar (gut 400 Euro) Stundenlohn.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden