Fr, 20. Oktober 2017

Kultur "zum Greifen"

02.06.2010 11:56

Einführung von Tastführungen im Stift Klosterneuburg

Das Stift Klosterneuburg vor den Toren Wiens veranstaltet heuer erstmals Tastführungen für blinde und sehbehinderte Menschen. Eine fachkundige Kunstvermittlerin begleitet die Rundgänge - jeder Gast erhält dabei eine Mappe mit Planmaterial in Reliefdruck. Führungen sind am 19. Juni und 18. September (15.00 bis 16.30 Uhr) angesetzt.

Räume, Geschichte und Kunst sollen mit allen Sinnen erlebbar gemacht werden: die weiten Raumdimensionen des Barock, die rhythmische Architektur des mittelalterlichen Kreuzgangs, das besondere Klima und der Geruch des Weinkellers. Zum "Begreifen" gibt es glatten Marmor und gemeißelten Sandstein, kunstvolle Holzschnitzereien und Schmiedeeisenarbeiten sowie ornamentale Glasfenster.

Das Begleitmaterial wurde zusammen mit einem blinden Experten ausgearbeitet. Das Set umfasst einen Orientierungsplan der Stiftsanlage in Form eines Tastdiagramms, eine Planlegende sowie einen Abriss der Stiftsgeschichte. Die Texte sind in Schwarzschrift-Großdruck und in Braille-Schrift eingesetzt. Bei der Neugestaltung der Besucherbereiche des Stiftes Klosterneuburg 2006 galt dem Abbau baulicher Barrieren im jahrhundertealten Kulturerbe besonderes Augenmerk.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).