Di, 17. Oktober 2017

Angst und Schrecken

01.06.2010 16:25

Patient drohte im Spital: „Ich werde euch umbringen!“

Krankenschwestern und Ärzte haben ohnehin einen schwierigen Job - doch nun sind auch noch Straftaten an der Tagesordnung. Im Landesklinikum Neunkirchen griff sich ein gemeiner Krimineller die Geldbörsen von zwei Mitarbeiterinnen, in Waidhofen an der Thaya drohte ein 31-Jähriger den Helfern: "Ich werde euch alle umbringen."

In große Angst versetzte der Patient die Krankenschwestern im Krankenhaus im Waldviertel. Von Wut getrieben, drohte der Frühpensionist den Mitarbeiterinnen mit dem Tod. Sie riefen daraufhin die Polizei. "Der Verdächtige wurde festgenommen und ins Gefängnis nach Krems gebracht", sagt ein Beamter.

Große Aufregung – und noch viel mehr Ärger – gab es indes im Landeskrankenhaus Neunkirchen. Ein unbekannter Täter bediente sich am Eigentum der Mitarbeiterinnen. Der Kriminelle stahl zwei Geldbörsen, in denen sich mehrere Hundert Euro Bargeld befanden, dazu noch einige wichtige Ausweise.

Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Befragungen wurden bereits durchgeführt: "Wir werden den Dieb schnappen", ist man bei der Polizei zuversichtlich.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden