Do, 23. November 2017

Gewinner stehen fest

30.05.2010 11:23

St. Veit holt sich die Maibaum-Krone und 1.000 Liter Stiegl

Die Maibaum-Krone 2010 geht in den Pongau! Die Trachtenmusikkapelle St. Veit darf sich über den Hauptpreis von 1.000 Liter Stiegl Bier freuen. Jubel auch in Lamprechtshausen, wo nach 35 Jahren wieder ein Maibaum steht. Dafür gibt es den zweiten Platz und 100 Liter Stiegl. Und über Platz Drei freuen sich Tamsweg und Seekirchen.

40 Maibäume, schlichte Prachtstücke, mit Bändern und grünen Kränzen, Heupuppen oder Wappen: "Sie werden jedes Jahr noch schöner, die Vereine strengen sich richtig an", lobt "Krone"-Bergfex und Brauchtumskenner Herbert Gschwendtner. Die Kriterien? "Echte Tradition!" Kein Kitsch, keine Plastikbänder, vielmehr das traditionelle Gesamtbild der "Ortswappen" im Mai.

Alle Bilder in der Infobox!

Und es blieb spannend bis zuletzt. Bild für Bild gaben die Jurymitglieder ihre Stimmen ab. Bis alle einstimmig entschieden: Die Maibaum-Krone 2010 und 1.000 Liter Stiegl gehen zur Trachtenmusikkapelle nach St. Veit.

Mühen haben sich gelohnt
"Gewaltig", war Obmann Andi Solereder sprachlos, als ihn die frohe Botschaft auf Madeira erreichte. Die Nachricht verbreitete sich via SMS sofort wie ein Lauffeuer. Die Mühen für den Prachtbaum mit traditionellem Schmuck haben sich gelohnt. Wann der bierige Preis fließen wird, steht noch nicht fest. "Ein perfekter Anlass wär' unser Oktoberfest gemeinsam mit der Feuerwehr", überlegt Erwin Tockner, Schriftführer bei den Gewinnern.

Brauch neu belebt
Die Silberne geht diesmal als "Innovationspreis" nach Lamprechtshausen: Kameradschaft und Landjugend haben den Brauch nach 35 Jahren erstmals wieder neu belebt. Und sie heben sich mit ihrem Maibaum von allen anderen ab: Keine grünen Kränze, sondern die verschiedensten Wappen vom Sternzeichen bis zum Landwirtschaftssymbol schmücken das 36-Meter-Prachtstück. "1961 hat der Baum ähnlich ausgesehen", entdeckte Erwin Arnstorfer in alten Filmaufzeichnungen Parallelen. Und er freut sich über 100 Liter Stiegl.

Für die "Bronzene" mit jeweils 50 Liter Bier nominierte die Jury zwei Sieger: Die Samsongruppe Tamsweg und die Landjugend Seekirchen jubeln.

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden