Do, 23. November 2017

Perfekte Bodys

28.05.2010 15:56

Wir verraten die Bikini-Geheimnisse der Stars

Die Ferien sind nicht mehr sehr weit und daher befassen sich auch hierzulande im Augenblick die meisten Frauen mit ihrer Figur. Für Stars wie Jennifer Aniston, Kim Kardashian oder Carrie Underwood ist das ganze Jahr hindurch Bikini-Saison, deshalb wissen die Ladys ziemlich genau, wie man den perfekten Body für den Tag am Meer trimmt. Wir verraten dir ihre Tricks.

Jennifer Aniston ist mit ihren 41 Jahren noch immer eines der knackigsten Bikini-Girls der Welt. Grund: Die Aktrice liegt niemals auf der faulen Haut. Die Schöne strafft ihre Kurven mit Yoga, außerdem verbringt sie täglich mindestens eine Stunde am Laufband. Auch ihre Ernährung schreckt Fettpölsterchen eher ab. Sie isst viel Fisch und Gemüse. Außerdem liebt sie exotische Früchte wie Papaya, Ananas und Mango, die die Fettverbrennung ankurbeln.

Sängerin Carrie Underwood hat für ihren ranken, schlanken Bikini-Body 10 Kilogramm abgenommen. Ihr Workout: Wie Aniston verbringt sie viel Zeit am Laufband und das an mindestens sechs Tagen in der Woche.

Als Inbegriff der Sexyness im Bikini gilt derzeit US-Reality-Star Kim Kardashian. Die 29-Jährige, die ihre weiblichen Kurven gerne am Strand, am Pool oder auf Jachten zur Schau trägt, quält sich mindestens fünfmal in der Woche durch ein sogenanntes Core-Training mit vielen Sit-ups und Kraftübungen.

Und wie bleibt Cameron Diaz mit 37 zum Anbeißen straff? Nun, bei ihr ist es sowas wie eingebaute Sportlust. Sie gilt als eine der fittesten in Hollywood, steht bei jeder Gelegenheit am Surfbrett, geht wandern oder macht Yoga. Ihr Ernährungstipp? Proteinshakes, Salat, helles Fleisch.

Eine Heldin im Kampf um die perfekten Bikini-Kurven ist Sängerin Beyonce, die einmal von sich gesagt hat, in ihr stecke eine dicke Frau, die raus wolle. Die 28-Jährige setzt, wenn sie wieder einmal abnehmen muss, auf sechs kleine Mini-Mahlzeiten am Tag, die aus Früchten und Proteinen bestehen.  

Freilich lassen sich alle Stars von Personal Trainern und Ernährungsexperten beraten und sozusagen rundum betreuen. Doch kannst du dir von ihnen trotzdem viel abschauen. Statt am Laufband, wie Aniston, kannst du im Freien laufen oder walken gehen. Yoga kannst du in einem Kurs lernen oder dir Bücher oder DVDs besorgen, um zu Hause am Wohnzimmerteppich zu trainieren. Wer täglich ein halbes Stündchen dafür opfert, wird schnell Erfolge erzielen!

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden