Di, 21. November 2017

Mini-Tablet

26.05.2010 10:24

Dell bringt iPad-Rivalen „Streak“ auf den Markt

Dell nimmt den Kampf gegen Apple auf. Der drittgrößte Computerhersteller der Welt präsentierte am Dienstag einen Tablet-PC namens Streak, der im Juni in Großbritannien auf den Markt kommen soll. Die Einführung in den USA folgt im Laufe des Sommers.

Streak basiert auf Googles Android und nutzt wie viele Smartphones einen Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mit 1 GHz Leistung. Der Tablet-PC kann sich wie das iPad drahtlos via WLAN oder UMTS mit dem Internet verbinden und verfügt neben einer VGA-Kamera auf der Vorderseite auch über eine 5-Megapixel-Kamera samt LED-Blitz auf der Rückseite. Der interne Speicher fällt mit zwei Gigabyte etwas mager aus, lässt sich mittels microSD-Karte jedoch auf bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Keine Erweiterung gibt es hingegen für den berührungsempfindlichen Bildschirm, der mit fünf Zoll nur etwa halb so groß ist wie der des iPads. Dies ist durchaus gewollt, wie Dell auf seiner US-Website mitteilt: Von der Größe ähnlich einem Smartphone und folglich jederzeit in der Hosentasche verstaubar, will sich der Streak zwischen Smartphones und großen Tablets wie dem iPad positionieren. Einen Preis nennt das Unternehmen bislang nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden