Fr, 15. Dezember 2017

Frequency 2010

25.05.2010 15:52

Peaches und LCD Soundsystem spielen in St. Pölten

Das FM4-Frequency-Festival in St. Pölten wartet von 19. bis 21. August mit weiteren namhaften Bands auf – das hat der Veranstalter am Dienstag bekannt gegeben. Es liegen nun auch Zusagen von LCD Soundsystem, Peaches - das kanadische Energiebündel sorgte zuletzt für den Abschluss des Donaufestivals - sowie als "Late-Night-Indoor-Special Guest" von Alf Poier & Die Obersteirische Wolfshilfe vor. "Ganz frisch bestätigt" sind außerdem Archive, Johnossi, Martina Topley Bird, Stompin Souls und Goldhawks.

Nach den Toten Hosen, Muse und Billy Talent wurden bereits zuvor Massive Attack, The Cribs, Tocotronic, Element Of Crime, 30 Seconds To Mars, der Black Rebel Motorcycle Club, Hot Chip und Yeasayer angekündigt. In St. Pölten dabei sind außerdem Fettes Brot, Jan Delay, La Roux, The Specials, Skunk Anansie, Wir sind Helden, Bad Religion, Madsen, NoFX, White Lies, Zoot Woman, The Gaslight Anthem, Mumford & Sons, Shout Out Louds, und Get Well Soon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden