Mo, 20. November 2017

Fataler Crash

23.05.2010 11:30

Ohne Helm mit Mofa gefahren - bei Sturz schwer verletzt

Mit schweren Kopfverletzungen hat ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Scheibbs am frühen Samstagnachmittag eine unüberlegte Spritztour mit dem Mofa eines Freundes bezahlt – weil er keinen Helm aufgesetzt hatte. Denn nach wenigen Kilometern Fahrt stürzte der Mann und wurde dabei gegen einen Zaunpfeiler geschleudert.

Aus bisher ungeklärter Ursache war der 20-Jährige mit dem Mofa offenbar gegen die erhöhte Gehsteigkante der Seestraße im Gemeindegebiet von Scheibbs geraten. Mit fatalen Folgen für den Lenker: Denn so verlor er die Kontrolle über das Zweirad, das mit ihm im Sattel gegen den Pfeiler eines Gartenzauns katapultiert wurde.

Da er keinen Schutzhelm trug, erlitt der Mann dabei üble Verletzungen am Kopf. Nach der Erstversorgung vor Ort musste der 20-Jährige mit dem Notarzthubschrauber in das Unfallkrankenhaus in Linz geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden