Mi, 17. Jänner 2018

Geldspritze zum 50er

22.05.2010 14:33

Chile: Prämie für Ehepaare zur Goldenen Hochzeit

Ehepaare in Chile, die die Goldene Hochzeit erreichen, sollen vom Staat belohnt werden. "Wir müssen die Familie stärken und schützen", fordert Präsident Sebastian Pinera. Die Regierung werde langanhaltende Beziehungen belohnen, vor allem zur Goldenen Hochzeit solle es für Paare eine staatliche Prämie geben.

Die Regierung könne dem Sinken von Geburtenrate und Ehen nicht tatenlos zusehen, sagt der Staatschef, der sein Amt im März angetreten hat. Man dürfe es nicht zulassen, "dass mehr uneheliche als eheliche Kinder geboren werden, und dass für jedes geborene Kind eines durch eine Abtreibung stirbt".

Chile ist mit einem Viertel der Bevölkerung unter 15 Jahren ein Land mit vergleichsweise junger Bevölkerung, seine Geburtenrate mit 15 Geburten auf 1.000 Einwohner und 1,9 Kindern pro Frau gehört laut UNO jedoch zu den niedrigsten Lateinamerikas. Abtreibungen sind in Chile illegal, Schätzungen zufolge werden aber 130.000 Schwangerschaftsabbrüche pro Jahr vorgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden