Mo, 18. Dezember 2017

Treffen zu Pfingsten

22.05.2010 11:26

3.000 Jugendliche feiern bei Kongress der Lorettos

Zu Pfingsten gehört die Stadt jetzt schon zum elften Mal der Loretto-Jugend. An die 3.000 Teilnehmer werden bei dem Kongress in der St.-Blasius-Kirche erwartet. Die Highlights: Eine Salzach-Schifffahrt, der traditionelle Abend der Barmherzigkeit und auch Kardinal Christoph Schönborn wird zu Gast sein.

Intensive Vorbereitungen für den Ansturm der Jugend, die gemeinsam in Salzburg singen, beten und feiern wird: 600 T-Shirts liegen bereit, an die 20.000 Smiley-Aufkleber wurden gedruckt. Und: "Als Eintrittskarten haben wir 3.000 Handy-Socken bestellt. Die haben es wegen der Asche-Wolke nur ganz knapp nach Salzburg geschafft", lacht Georg Mayr-Melnhof (in der Bildmitte) vom Pfingst-Team der Loretto-Gemeinschaft.

Keine Kirchendiskussionen
Der Kongress ist ein Magnet: "Wir verzichten auf Kirchendiskussionen, aber nicht um sie auszuklammern, sondern weil die Jugend ein lebendiges Zeichen braucht", weiß Mayr-Melnhof. Die St.-Blasius-Kirche ist der feierliche Rahmen, erstmals haben die Lorettos in weiser Voraussicht den Innenhof überdacht.

5.000 brennende Kerzen im Dom
Höhepunkte gibt es auch beim mittlerweile elften Pfingst-Zusammentreffen jede Menge: Kardinal Christoph Schönborn, bekannt für seine Gabe, die Jugend zu begeistern, wird sprechen. Und: "Der Samstagabend im Dom steht ganz im Zeichen der Barmherzigkeit", beschreibt Mayr-Melnhof die Faszination der Stille, wenn 5.000 Kerzen brennen.

Besonderes Highlight ist am Sonntag eine Schifffahrt auf der Salzach mit einer Prozession an den Ufern. Mayr-Melnhof: "Wenn der Kongress weiter wächst, müssen wir an einen neuen Ort denken. Wir wollen aber auf jeden Fall in der Stadt bleiben."

Kronen Zeitung
im Bild: Georg Mayr-Melnhof (Mitte) mit Gottfried, Berna , Lena, Franky und Christian.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden