Mo, 18. Dezember 2017

HTL wird erweitert

22.05.2010 10:23

Später Spatenstich für die Itzlinger Technik-Schmiede

Mit fast dreijähriger Verzögerung ist es am Freitag doch noch ernst geworden, mit dem Spatenstich zur HTL-Erweiterung. Die Schule, die aus allen Nähten platzt, wird um 30 (!) Klassen erweitert, 2012 soll alles fertig sein. Derzeit besuchen 1.970 Schüler die zweitgrößte HTL Österreichs in Itzling. Baukosten: 19,9 Millionen Euro.

Die Freude ist nicht nur bei HTL-Direktor Herbert Kittl und dem Lehrkörper, sondern auch bei den Schülern groß. Endlich mehr und größere Klassen, Schluss mit der Völkerwanderung von einem Ende des Hauses zum anderen! Rund 13.600 Quadratmeter werden neu gebaut und saniert - zur Bestandsfläche von 31.600 Quadratmetern.

225 Lehrkräfte unterrichten schon jetzt im Haus in 75 Klassen. Ist der Erweiterungsbau, der auf Stelzen über dem Vorplatz errichtet wird, 2012 fertig, werden es noch einmal 30 Klassen mehr sein. Gebaut wird nach den Plänen des Architekten-Trios Kleboth, Lindinger und Dollnig.

Neuer Turnsaal und thermische Sanierung
Auch ein neuer Turnsaal wird errichtet. Zu den 19,9 Millionen Baukosten steckt man noch einmal 4,11 Millionen Euro in die thermische Sanierung der Schule. Landeshauptfrau Gabi Burgstaller zeigte sich beim Spatenstich erleichtert: "Ein kräftiges Zeichen für den Erfolg des technischen Ausbildungsbereiches in Salzburg und ein erfreulicher Impuls für die Bauwirtschaft."
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden