Mo, 20. November 2017

Zu Pfingsten

21.05.2010 09:14

Wie immer - Autofahrer zur Kasse, bitte!

Dritte Reisezeit, dritte Preiserhöhung: Wie zu Ostern und zum langen Wochenende zu Christi Himmelfahrt sind die Spritpreise vor dem Pfingstverkehr neuerlich angestiegen. Diesmal wurde die Preisschraube aber nicht kurzfristig, sondern bereits zu Wochenbeginn nach oben gedreht, kritisieren Autofahrerklubs die Mineralölfirmen.

Im Vergleich zu Ostern waren vor dem vergangenen verlängerten Wochenende die Spritpreise um 2,3 (Eurosuper) und 0,3 Prozent (Diesel) angehoben worden. In der Nacht zum Dienstag wurde Superbenzin dann im Durchschnitt um 1,3, Diesel um 1,2 Cent je Liter teurer.

Alle Jahre wieder...
Nach der jüngsten Preiserhebung der Arbeiterkammer an oberösterreichischen Tankstellen stieg der Preis für den billigsten Eurosuper innerhalb einer Woche von 1,128 auf 1,185 Euro, für den teuersten von 1,359 auf 1,378 Euro. Der billigste Dieselpreis wurde im selben Zeitraum von 1,083 auf 1,098 angehoben, der teuerste von 1,259 auf 1,279 Euro.

Hinweis der Autofahrerklubs ÖAMTC und ARBÖ: Sprit ist am Abend meist billiger zu bekommen.

von Johann Haginger, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden