Sa, 18. November 2017

Umgesattelt

21.05.2010 08:19

Ehemaliger Tischler werkt jetzt als Kindergärtner

Er ist ein gestandenes Mannsbild, gelernter Tischler – und jetzt der erste Kinderbetreuer im Weinviertel. Thomas Weiß aus Wolkersdorf legte eine Karriere hin, die wohl nicht alltäglich ist. Für "seine" Mädchen und Buben im Kindergarten ist das aber völlig egal. "Er ist für sie ein echter Held", freut man sich in der Stadt.

"Ich wollte mich einfach neu orientieren", erklärt Weiß, der selbst einen sechsjährigen Sohn hat. Der neue Job ist für den Wolkersdorfer sinnvoll und eine spannende Herausforderung.

"Kinder haben sich gleich auf ihn gestürzt"
"Männer bringen Vielfalt in den Kindergarten", ist auch ÖVP-Bürgermeisterin Anna Steindl über den neuen Mitarbeiter glücklich – aber am meisten sind es freilich die Buben und Mädchen. "Sie haben sich gleich auf ihn gestürzt", heißt es. Auch die Eltern zeigten positive Resonanz: "In diesem traditionellen Frauenberuf sind Männer eine Bereicherung für die Entwicklung unserer Sprösslinge."

Bedarf an Kollegen ortet Weiß noch genug: "Denn der Anteil der männlichen Kinderbetreuer in Österreich liegt mit weniger als zwei Prozent weit unter dem EU-Durchschnitt."

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden