Fr, 17. November 2017

Auto gefunden

20.05.2010 19:36

Seekirchner auf Fahrt in den Urlaub verschwunden: tot?

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigt derzeit die Kriminalisten in Salzburg und in Spanien: In der Nähe von Barcelona wurde vor wenigen Tagen ein toter Mann in einem Waldstück gefunden. Es könnte sich um einen vermissten Akademiker aus Seekirchen handeln. Der Mann war auf der Fahrt in den Urlaub verschwunden.

Um dem tristen Winterwetter in Österreich zu entkommen, beschloss Dr. Manfred-Jürgen M. (66) bereits Mitte Februar, nach Spanien zu reisen. Der gebürtige Deutsche, der 2007 nach Seekirchen gezogen war, besaß in Almería (Andalusien) an der Mittelmeerküste ein Appartement. Seine Lebensgefährtin Carola (65) konnte ihn aus beruflichen Gründen nicht begleiten.

So fuhr er alleine mit seinem Peugeot über Deutschland, wo seine erwachsenen Söhne und Töchter leben, und dann über Frankreich nach Spanien. In der Nähe von Barcelona wurde Manfred-Jürgen M. am 23. Februar zuletzt gesehen. Dann verliert sich seine Spur.

Auto abgesperrt in Parkverbot-Zone gefunden
Da er sich tagelang nicht bei seiner Familie meldete, erstatteten die Angehörigen Anzeige. Wenig später fand die spanische Polizei das Auto des Mannes abgesperrt in einer Parkverbot-Zone. Manfred-Jürgen M. blieb aber verschwunden.

Doch jetzt entdeckten Passanten 500 Meter davon entfernt eine Leiche. Es könnte sich um den Vermissten handeln. "Wir haben DNA im Haus des Abgängigen in Seekirchen sichergestellt und zum Vergleich nach Spanien geschickt. Das Ergebnis steht noch aus", berichtet Oberst Josef Holzberger vom Salzburger Landeskriminalamt über die internationalen Ermittlungen.

Schon länger gesundheitliche Probleme
In Spanien wurde eine Obduktion angeordnet, um zu klären, ob der Mann ermordet wurde oder eines natürlichen Todes verstarb. Die zweite Variante scheint jedoch wahrscheinlicher. Denn: Manfred-Jürgen M. klagte vor der Urlaubsfahrt schon länger über gesundheitliche Probleme.

von Manuela Kappes, "Salzburger Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden