Mo, 20. November 2017

Nach 12 Jahren Ehe

20.05.2010 14:47

Sänger Ronan Keating trennt sich von Ehefrau Yvonne

In seinen Liedern singt er von der ewigen Liebe, die auch nach dem Tod Bestand hat. Im wahren Leben hat sich der irische Popsänger Ronan Keating nun nach zwölf Jahren Ehe von seiner Frau Yvonne getrennt. Die Ehe galt als eine der stabilsten im Showbiz.

"Mit großer Trauer geben Ronan und Yvonne Keating mit heutigem Tag ihre Trennung bekannt", steht am Donnerstag auf der Website des Sängers zu lesen. Weiter heißt es: "Die Trennung ist freundschaftlich und sie werden weiterhin zum Wohl ihrer Kinder zusammenarbeiten. Die Familie bittet in dieser schweren Zeit um die Wahrung ihrer Privatsphäre."

Keating und das irische Model waren bereits seit ihrer Kindheit in Irland Freunde, hatten sich später verliebt und im April 1998 während eines Urlaubs auf der Karibik-Insel Nevis geheiratet - kurz nach dem Brustkrebstod von Keatings Mutter Marie.

Yvonne war für den Sänger die größte Stütze nach dem Verlust seiner Mutter und auch während seiner steilen Karriere. Der Star hatte seine Frau immer als seinen "Felsen" bezeichnet und gesagt, ohne sie wäre er verloren. Das Paar hat drei Kinder: Jack, Marie und Ali.  

Der 33 Jahre alte Sänger hat sowohl solo als auch mit der Band Boyzone Karriere gemacht. Zu seinen größten Hits gehören "When You Say Nothing At All" oder "If Tomorrow Never Comes". Er ist im Guinness Book of Records als einziger Künstler verzeichnet, der 30 Singles in Folge in den Top 10 der UK-Charts platzieren konnte.

Im vergangenen November musste Keating den Tod seines Band-Kollegen Stephen Gately verkraften. Der Boyzone-Sänger war im Alter von nur 33 Jahren auf Mallorca an einem Lungenödem gestorben. Boyzone hatte 2007 nach einer längeren Pause ein Comeback gefeiert.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden