Sa, 21. Oktober 2017

Vier Rumänen

20.05.2010 09:31

EU-weit gesuchte Taschendiebe in Linz geschnappt

Sie haben viel von Europa gesehen – leider nicht immer mit legalen Hintergedanken. Eine europaweit agierende mutmaßliche Taschendieb-Bande ist vergangene Woche in Linz festgenommen worden. Das hat die Polizei am Donnerstag bekannt gegeben.

Auch hier sowie in Graz sollen die vier Rumänen im Alter von 27 bis 30 Jahren ihrem "Gewerbe" nachgegangen sein, 2.500 Euro Schaden seien laut Polizei nachweisbar. Das dürfte aber nur die Spitze des Eisbergs sein: Drei der Verdächtigen werden auch in anderen EU-Staaten steckbrieflich gesucht.

"Sturm" auf Versteck
Auch scheint die Verdächtigen ein bisschen das schlechte Gewissen gedrückt zu haben: Als die Beamten anrückten, verbarrikadierte sich die Bande und wollte laut Polizei noch Beweismittel vernichten. Das sei aber durch den schnellen Zugriff großteils nicht gelungen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).