Sa, 18. November 2017

Foto gefälscht?

19.05.2010 17:47

Hund saß in Falle fest: Nachspiel vor Gericht

Diese Anzeige hat viel Staub aufgewirbelt: Bei einem Ausflug ins Grüne bei Winzendorf (Bezirk Wiener Neustadt-Land) war ein Hund in eine verbotene Falle geraten. Das Tier überlebte fast unverletzt. „Das ist unwahrscheinlich“, urteilte ein Sachverständiger. Den Wanderern wurde deshalb Vortäuschung falscher Tatsachen vorgeworfen, sie mussten vor Gericht.

„So etwas Schreckliches zu erleben und dann noch angeklagt zu werden, ist unfassbar“, sagte Peter W. (50) im Gericht in Wiener Neustadt. Der Behindertenbetreuer und vier Begleiter – unter ihnen eine Mutter mit Tochter und zwei Hunden – hatten im November 2009 in Winzendorf einen Ausflug unternommen, um auf dem Römerweg die abendliche Herbstsonne zu genießen. Plötzlich hörten die Wanderer in der Nähe klägliches Winseln. „Mein Hund Sammy war mit dem Kopf in eine Falle geraten. Ich habe nur gebetet, dass er überlebt“, schilderte Besitzerin Susanne T. dem Richter. Alle Rettungsversuche, Sammy vor Ort zu befreien, schlugen fehl. So eilte die Gruppe zu einer Bekannten, wo das Fangeisen mit einer Flex geöffnet werden konnte. Zuvor waren noch Fotos gemacht worden, „sonst glaubt uns das niemand“, so Peter W.

Dennoch wurde den Ausflüglern nicht geglaubt. Ein Jagdexperte: „Normalerweise hätte ein Hund, der in eine solche Totschlagfalle gerät, nicht überlebt.“ Ein Verteidiger konterte: „Die Falle war alt und verrostet.“ Weitere Gutachten wurden angefordert und die Verhandlung vertagt,

von Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden