Mi, 13. Dezember 2017

Fernseher explodiert

19.05.2010 17:05

Zwei Jugendliche bei Unfall schwer verletzt

Aus noch unbekannter Ursache ist im Stand-by-Betrieb ein Fernsehgerät in der Nacht auf Mittwoch im Bezirk Krems explodiert – die Trümmer wurden zu gefährlichen Geschoßen und fügten dem jungen Pärchen Lisa R. (Bild links) und Robert S. teils schwere Verletzungen zu.

„Ich kam von der Toilette zurück, als ich ein Knistern aus dem im Stand-by-Betrieb laufenden Fernseher hörte. Sekunden später explodierte er“, so Lisa R. (18). Ihr 19-jähriger Freund Robert S. aus Wien wurde im Schlaf überrascht.

„Die Trümmer und Scherben flogen durchs Zimmer und haben uns getroffen. Robert hat es vor allem an den Beinen schwer erwischt.“ Aufgeschreckt durch das Schreien seiner Tochter, stürmte Vater Karl (Bild rechts) ins Zimmer: „Vor lauter Rauch habe ich fast nichts gesehen. Ich holte eine Decke und warf sie über den brennenden Fernseher.“ Der zerstörte Fernseher wurde danach von der Feuerwehr in den Vorgarten gebracht. Ein weiterer Einsatz der Florianijünger war nicht erforderlich.

Das junge Paar kam mit Verbrennungen 3. Grades und tiefen Schnittwunden ins Spital. Die 18-Jährige wurde bereits entlassen, ihr Freund stationär aufgenommen. In dem Zimmer entstand leichter Sachschaden an einem Bett sowie an der Decke.

von Klaus Loibnegger und Franz Crepaz (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden