So, 22. Oktober 2017

Fels runtergekracht

17.05.2010 16:48

Verzögerungen bei ÖBB und Schäden wegen Sturm

Heftiger Wind hat in Niederösterreich und der Steiermark Schäden angerichtet, Feuerwehren auf Trab gehalten und für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Auf der Bahnstrecke über den Semmering kam es durch umgestürzte Bäume zu Problemen. In Schottwien löste sich nach dem Dauerregen der letzten Tage ein Fels über einem Friedhof (Bild).

Wie von den ÖBB mitgeteilt wurde, ist es durch umgestürzte Bäume auf der niederösterreichischen Seite des Semmerings zu Behinderungen im Zugsverkehr gekommen. Fernzüge waren mit Verspätungen von rund 15 Minuten unterwegs, für Regionalzüge musste ein Schienenersatzverkehr eingerichtet werden. Über die Dauer der Einschränkungen konnte vorerst keine Auskunft gegeben werden. In Schottwien am Semmering krachte Gestein hinab und beschädigte einige Gräber.

Umgestürzte Bäume und abgedeckte Gebäude haben die Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen auf Trab gehalten. Seit Sonntag seien etwa 60 Sturmeinsätze verzeichnet worden, teilte das Bezirkskommando am Montag mit. Die Helfer mussten unter anderem Straßen frei machen und Sicherungsmaßnahmen an Häusern durchführen. Am Montag standen im Bezirk die FF Ternitz-Pottschach, Edlach, Payerbach, Prigglitz und Reichenau sowie die Betriebsfeuerwehr Schoeller-Bleckmann im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).