So, 19. November 2017

Baby in Planung

17.05.2010 16:15

Sängerin Lily Allen legt Karriere für Kind auf Eis

Die britische Sängerin Lily Allen will ihre Karriere vorerst auf Eis legen, um sich endlich ihren sehnlichsten Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Gerüchte, sie sei bereits schwanger, hat sie aber dementiert.

"Ich möchte im nächsten Jahr ein Kind haben", hat die 25-jährige Allen im Interview mit dem englischen Radiosender "Absolute Radio" angekündigt. Sobald das Baby da ist, wolle sie etwa vier oder fünf Jahre keine Platte mehr aufnehmen und nur für ihren Nachwuchs da sein. Es sei einfach zu anstregend, in so einer Zeit ein Album herauszubringen. Das mit dem Sesshaftwerden und Kinderkriegen passe für sie einfach nicht zusammen.

Allen, die im 2008 eine Fehlgeburt erlitten hatte, will aus London wegziehen und sich auf dem Land ganz ihrer Mutterrolle widmen. Vater ihres Kindes soll ihr 44 Jahre alter Lebensgefährte Sam Cooper werden.

Die britische "Sun" hatte am Montag Fotos veröffentlicht, die den Rückschluss zulassen hätten können, dass Allen bereits guter Hoffnung sei. Doch das hat die Sängerin inzwischen via Twitter mit den Worten, "ich bin nicht schwanger", dementiert.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden