So, 17. Dezember 2017

Kajetanerplatz neu

17.05.2010 09:28

"Ein Platz für die Menschen, und nicht für Autos!"

Jahrzehntelang ist die Stadt Salzburg auf der Suche nach einer "Südgarage" gewesen. Die gibt es zwar bis heute nicht, dafür wird im September die Tiefgarage beim Spital der Barmherzigen Brüder eröffnet. Die Chance für einen Neubeginn, denn die Anrainer im Kaiviertel fordern: Weg mit den Autos vom Kajetanerplatz!

"Die Autos kann man nicht wegdiskutieren", sagt Peter Bernhofer, Sprecher der Kaigassen-Geschäftsleute: "Aber jetzt gibt uns die neue Tiefgarage bei den Barmherzigen Brüdern endlich die Chance auf einen Neubeginn für das Viertel."

Und der könnte so aussehen: Weil es ja in der viergeschossigen Tiefgarage ab September 297 neue Stellplätze geben wird, könnte man gleichzeitig die Autos vom Kajetanerplatz verbannen. "Kunden und Besucher der Kaigasse hätten dadurch weder längere Wege noch sonst einen Nachteil", so Bernhofer: "Aber wir bekämen unseren Platz zurück. Für die Salzburger, für Feste und für die Besucher, die sich bisher immer durch die geparkten Autos zwängen mussten."

Dauerparker sollen verbannt werden
Auch die Kaigasse sollte von Dauerparkern befreit werden, ebenso der Chiemseehof. Denn auch die Politikerautos hätten schließlich in der neuen Tiefgarage Platz. Doch ausgerechnet die Politiker stehen auf der Bremse: Fällt der Parkraum am Kajetanerplatz weg, entgehen Stadt und Land 200.000 Euro an Parkeinnahmen im Jahr. Salzburg-Besucher klagen immer wieder: "Bei euch kann man kein Fotos von Sehenswürdigkeiten ohne Autos machen." Jetzt hätten die Politiker die Chance, das zu ändern.

Kronen Zeitung
Bild: Grünflächen statt parkender Autos.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden