Fr, 17. November 2017

Flachgauer in Fahrt

16.05.2010 12:01

Vespaclub trumpft bei Oldtimer-Rallye in der Wachau auf

Der Seiberer Bergpreis in Weißenkirchen (Niederösterreich) gehört seit 1924 zu den legendären Oldtimer-Bergrennen in Österreich – und ist auch für den Vespaclub Flachgau (VCF) seit Jahren ein Pflichttermin. Diesmal fuhren die Salzburger zu zehnt mit ihren Vespas vor, sogar ein "Rallye-200-Gespann" mit Beiwagen war mit am Start.

Einen Tag vor dem großen Rennen reisten die "Vespisti" schon in die Wachau, selbstverständlich auf ihren kultigen Zweirädern. "Neben der jährlichen Rollerweihe ist der Seiberer Bergpreis für uns ein Highlight", schwärmt VCF-Vize Michael Dorner.

Schrauben bis knapp vor dem Start
Mit im Gepäck fast eine komplette Werkstatt. "Damit im Ernstfall alle Ersatzteile griffbereit sind", erzählt Robert Altweger, der seine vier PS starke 125VNB, Baujahr 1962, nach einem Motorschaden gerade noch fertig bekommen hat. Und selbst kurz vor dem Start hieß es noch schrauben und tunen, um auf der knapp fünf Kilometer langen Strecke das Beste aus den historischen Rollern herauszuholen.

Der verdiente Preis: Immerhin zwei zweite Plätze unter knapp 50 Vespafahrern. Nächster Pflichttermin: Die VCF-Rollerweihe am 29. Mai in Obertrum.

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden