Sa, 16. Dezember 2017

Noch nie in Salzburg

16.05.2010 11:29

"Sound of Music" steht vor der Erstaufführung

Die Geschichte der singenden Trapp-Familie hat Salzburg in der ganzen Welt berühmt gemacht. Das Edelweiß-Lied aus dem Film "Sound of Music" wird vielerorts schlicht und einfach für Österreichs Nationalhymne gehalten. Doch bei uns gab es nie eine "Sound-of-Music"-Aufführung. Das soll sich nun bald ändern.

Seit Anfang Mai sind zwei Mitglieder der berühmten Trapp-Familie in Salzburg zu Gast: Sam (37, links im Bild), dessen Vater Johannes (71) in Vermont (USA) die berühmte Trapp-Lodge leitet, und seine Frau Elisa (im Bild). Für sie ist es die erste Begegnung mit Salzburg, Sam ist mittlerweile Stammgast in der Mozartstadt.

Sams Vater Johannes war Teil jener singenden Familie, die mit den Trapp-Liedern auf Welttournee ging. Doch wie grotesk: Während Millionen Menschen die schönsten Plätze Salzburgs aus dem "Sound-of-Music"-Film kennen, war die Geschichte der Trapp-Familie, die vor den Nazis flüchtete, hier niemals ein Thema.

Verhandlungen laufen
Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner verhandelt nun, um das Musical erstmals auch bei uns aufführen zu können. Für Landestheater-Intendant Philip von Maldeghem (im Bild ganz rechts) wäre das eine tolle Bereicherung des Programms: "Wir könnten uns das gut vorstellen, das wäre sowohl für Touristen als auch für die Salzburger sehr interessant." Denn um die Verwirklichung eines eigenen "Sound-of-Music"-Museums bemüht man sich in der Landeshauptstadt ohnehin seit Jahren vergebens.

"Die Geschichte der Trapp-Familie an jenem Platz zu bringen, an dem auch Mozarts Wohnhaus steht, wäre einmalig", freut sich auch Panorama-Tours-Chef Stefan Herzl (im Bild Zweiter von links).

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden