Di, 21. November 2017

Griff zur Schaufel

15.05.2010 10:45

Unternehmer bauen neuen Spielplatz in Tamsweg selbst

Im Schlosspark zu Tamsweg wird derzeit an einer neuen Spiel- und Erholungsfläche gearbeitet. Und weil das Budget der Gemeinde ohnehin sehr knapp bemessen ist, greifen die Mitglieder des Serviceclubs "Round Table" (Bild) selbst zur Schaufel. Neben Attraktionen für die Jungen wird auch ein Kräuterlehrpfad angelegt sowie ein Lärchenpavillon zum Entspannen gebaut.

"Wir sind immer um soziale Projekte bemüht", sagt "Round-Table"-Präsident Manfred Lerchner, seines Zeichens Abteilungsleiter bei der örtlichen Raiffeisenkasse. Und da der wunderbare Schlosspark in Tamsweg seit Jahren brach lag, entschlossen sich die Unternehmer zur Neugestaltung.

Nicht weniger als 40.000 Euro werden investiert, die bei diversen Veranstaltungen hereingekommen sind. "Außerdem versuchen wir, so viel wie möglich selbst zu machen", erklärt Lerchner. Daher wurde an den letzten vier Samstagen zur Schaufel gegriffen und kräftig gegraben. Der neue Spielplatz lockt mit einer 30 Meter langen Seilbahn, einem Dschungel-Klettergarten und einem Baumhaus.

Lungauer Kräuter von der Landwirtschaftsschule
Die Spielgeräte stellte Vereinsmitglied Christoph Moser zum Selbstkostenpreis zur Verfügung. Der Spielplatzprofi übernahm auch die Planung, wodurch die Kosten niedrig gehalten wurden. Doch weil der Park in Zukunft für alle Tamsweger etwas bieten soll, wird gleichzeitig auch ein Naturlehrpfad angelegt. Dazu werden von der Landwirtschaftsschule eigens Lungauer Kräuter gepflanzt.

Und für Erholungssuchende bietet ein Pavillon aus heimischer Lärche einen Ruhebereich. Die Fertigstellung ist für Ende Juni geplant. Dann hat Tamsweg eine neue Attraktion mitten im Ortszentrum.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Bild: Roland Holitzky (www.foto-studio.at)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden