Di, 17. Oktober 2017

Wasser-Flut

14.05.2010 19:03

Ein ganzes Monats-Quantum an Regen in Schärding

Der Himmel hatte seine Schleusen geöffnet: Am Christi Himmelfahrtstag regnete es in Schärding mit 59,9 Litern pro Quadratmeter in 24 Stunden so viel wie sonst im ganzen Monat. Mehr war es nur in Wien (64,5 Liter). Aber Oberösterreich kam mit einem blauen Auge davon.

Weitere Regen-Spitzenwerte erreichten im Land ob der Enns laut Wetterzentrale UBIMET Bad Zell (55,2 Liter), Freistadt (53,7 Liter), Wels (46,5 Liter) und Reichenau (44 Liter). Die Feuerwehren hatten etwa ein Dutzend Einsätze, hauptsächlich wegen bis zu 20 Zentimeter hoch überfluteten Kellern und Straßen sowie verstopften Kanälen. Zudem wurden durch Feuchtigkeit Brand-Fehlalarme ausgelöst.

Viel schlimmer erwischte es Wien, wo das Wasser auf den Straßen kniehoch stand, der Verkehr in der Innenstadt völlig zusammenbrach und einige Bezirke stundenlang ohne Strom waren.

Kein Ende in Sicht
Der nächste Schwall zieht bereits herauf, für Sonntag wurde bereits Sturmwarnung gegeben. In Oberösterreich soll es hauptsächlich die Region Pyhrn-Eisenwurzen mit 30 bis 50 Litern treffen, im Innviertel dürften es höchstens 10 bis 15 Liter sein, vom Mostviertel bis Wienerwald allerdings 90 bis 120 Liter.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden