Sa, 25. November 2017

Razzia am Rudolfskai

14.05.2010 15:20

Jugendliche mit harten Getränken abgefüllt - Anzeige

In der Nacht auf Donnerstag haben das Stadtpolizeikommando und das Amt für Öffentliche Ordnung erneut die Lokale am Rudolfskai ins Visier genommen. Und wieder wurden 16-Jährige angetroffen, die sich mit Wodka und Tequila abfüllten. Insgesamt wurden 14 Anzeigen erstattet.

Zu Beginn der Schwerpunktkontrolle wurden zehn Lokale in der Altstadt, in Schallmoos, Riedenburg, im Andräviertel und der Elisabethvorstadt unter die Lupe genommen. Dabei hatten die Kontrollore nur wenig zu beanstanden. Noch vor einigen Wochen waren in diesem Bereich teilweise katastrophale Hygienezustände festgestellt worden.

Betrunkene am Rudolfskai
Weiter ging die Kontrolle am Rudolfskai, der trotz strömenden Regens stark frequentiert war. Hier zeigte sich die Lage weit weniger erfreulich. Zahlreiche Jugendliche feierten jenseits aller gesetzlichen Bestimmungen. Die Kontrolle dauerte bis 3 Uhr früh – in dieser Zeit wurden 14 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz festgestellt und angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden