Di, 24. Oktober 2017

Süßes Gerücht

14.05.2010 12:46

Sängerin Gwen Stefani soll wieder schwanger sein

Noch ein süßer Knopf für Gwen Stefani? Mehreren US-Klatschmedien zufolge ist die schöne Sängerin wieder schwanger und erwartet ihr drittes Kind mit Ehemann Gavin Rossdale.

Zwei Söhne hat die "No Doubt"-Sängerin bereits mit ihrem Mann, den dreijährigen Kingston und den 19 Monate alten Zuma (Foto oben). Nun soll endlich auch das lang ersehnte Mädchen unterwegs ein. Die Indizien sprächen für sich.

Promi-Blogger Perez Hilton zum Beispiel behauptet, dass Stefani vergangene Woche in New York bei einem Event bereits eindeutige Anzeichen eines Baby-Bauches unterm Schlabber-T-Shirt versteckt habe. Andere Quellen berichten, der Star trage einen Akupressur-Amreif, mit dem Schwangere Übelkeit bekämpfen. Außerdem soll sie mit Freundinnen vor einiger Zeit über Maßnahmen gesprochen haben, wie man steuern könne, dass es ein Mädchen wird.

Das "OK!"-Magazin wiederum will erfahren haben, dass die Sängerin mit der Schwangerschaft Probleme habe. Ein Bekannter erklärte dem Magazin: "Gwen macht die Schwangerschaft diesmal schwer zu schaffen. Sie hat schon bei Zuma einige Zeit lang unter einer den ganzen Tag dauernden Übelkeit gelitten. Aber jetzt ist es noch schlimmer. Ihr ist rund um die Uhr schlecht und sie fühlt sich müde und schwindlig."

Die Sängerin selbst hat bisher weder die freudige Nachricht noch die Berichte über Morgenübelkeit bestätigt oder dementiert.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).