Sa, 21. Oktober 2017

Geld-Sammelaktion

14.05.2010 12:30

Bill Clinton bietet sich selbst als Tombola-Gewinn an

Der frühere US-Präsident Bill Clinton bietet sich selbst als Gewinn einer Tombola an, mit deren Erlös er die Schulden seiner Ehefrau Hillary begleichen will. "Möchten Sie die Chance haben, nach New York zu kommen und einen Tag mit mir zu verbringen?", fragte Clinton am Donnerstag in einer E-Mail an Spender, die seine Frau beim Rennen um die Präsidentschaftskandidatur 2008 unterstützt hatten.

Wer sein Glück versuchen will, der muss nach Presseberichten bis Montag ein Formular ausfüllen oder gleich eine Spende machen. Die Namen aller Spender kommen dann in einen Hut, aus dem der Gewinner gezogen wird.

Nach Angaben der Bundeswahlkommission belaufen sich die Schulden von Hillary Clinton aus ihrem Wahlkampf auf 771.000 Dollar (umgerechnet rund 615.000 Euro). Demnach stehen noch Rechnungen bei einer Marktforschungs- und Beratungsfirma offen. Laut der "New York Times" darf die heutige US-Außenministerin nicht selber Gelder eintreiben, um ihre Rückstände auszugleichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).