Di, 21. November 2017

Vorerst Entwarnung

14.05.2010 10:22

Evangelos darf bleiben - Mutter hat Obsorgerecht

Im Sorgerechtsstreit einer Leondingerin mit einem Griechen um den gemeinsamen dreijährigen Sohn Evangelos gibt es eine Entscheidung des zuständigen Gerichtes in Naxos: Der Bub darf zunächst in Österreich bleiben, die Mutter wurde mit der vorläufigen alleinigen Obsorge betraut. Das hat der Anwalt der Frau, Kurt Ehninger, am Freitag mitgeteilt.

Gegen die Entscheidung des griechischen Gerichtes stehen dem Vater keine Rechtsmittel zu, heißt es seitens des Anwalts. Es handle sich aber nur um eine vorläufige Regelung, die endgültige Sorgerechts-Entscheidung in erster Instanz sei noch ausständig.

Heftiger Rechtsstreit
Die Eltern des Buben sind geschieden, die Frau wirft ihrem Ex-Ehemann vor, sie misshandelt zu haben. Vor zwei Jahren kehrte sie nach einem Österreich-Aufenthalt nicht mehr mit ihrem Kind nach Griechenland zurück. Weil der Vater einem dauernden Aufenthalt in Österreich aber nicht zugestimmt habe, verpflichtete der Oberste Gerichtshof die Mutter zur Rückführung des mittlerweile Dreijährigen nach Griechenland, was zu heftigen Diskussionen führte.

Am Freitag, will die Mutter einen Antrag beim Landesgericht Linz stellen, die vom OGH angeordnete Rückführung des Buben abzubrechen. Damit werde der OGH nicht korrigiert, seine Entscheidung sei durch die aktuelle Entwicklung des Falls lediglich überholt, so der Anwalt der Frau.

Sollte das Gericht dem Abbruch der Rückführung zustimmen, sei allerdings damit zu rechnen, dass der Vaters erneut den Rechtsweg bis hin zum OGH beschreiten werde, befürchtet Ehninger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden