Di, 21. November 2017

Mit GPS ausgestattet

14.05.2010 09:13

Satelliten-Peilung führt Polizei auf die Spur von Autodieb

In einem Rapsfeld bei Drasenhofen im Bezirk Mistelbach hat die Flucht eines mutmaßlichen Autodiebes geendet. Der Pole (36) hatte, wie berichtet (siehe Infobox), in einem erbeuteten Kastenwagen gestohlene Motorräder abtransportiert. Doch der Klein-Lkw war mit GPS ausgestattet. Ein Fahnder: „Die Satelliten-Peilung hat uns zum Täter gelotst.“

Nachdem der Besitzer des Transporters den Diebstahl bemerkt hatte, konnte er den Wagen mittels GPS anpeilen. „Er gab uns die Fluchtroute des Täters über die B7 bekannt“, erklärt ein Fahnder. Beamte der Grenzpolizei in Drasenhofen stoppten den Kastenwagen. Bei der Kontrolle gab der Lenker jedoch Fersengeld und versteckte sich in einem nahen Rapsfeld.

Wenig später klickten für den Polen die Handschellen. Im Laderaum des Klein-Lkw stellten die Ermittler zwei Motorräder sicher, die in der Nacht davor in Wien sowie in Gerasdorf gestohlen worden waren. „Offenbar wurde der Wagen extra für den Transport des Diebsguts entwendet“, vermutet ein Ermittler.

Der Pole behauptet indes, er sei nur für die Fahrt in seine Heimat angeheuert worden. Nach weiteren Bandenmitgliedern wird gefahndet.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden