Do, 23. November 2017

Crash mit Pkw

13.05.2010 10:27

18-jähriger Lenker lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall nahe Schwadorf (Bezirk Wien-Umgebung) hat am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein junger Pkw-Lenker schwere Schädelverletzungen erlitten. Nach Angaben der Sicherheitsdirektion bestand Lebensgefahr. Der zunächst ins Landesklinikum Mödling eingelieferte 18-Jährige ist daraufhin nach Wiener Neustadt überstellt worden. Der Beifahrer (15) wurde ebenfalls verletzt.

Eine verbote Spritztour mit dem Pkw der Oma wurde den beiden jungen Männern zum Verhängnis. Laut Polizei war das Auto mit den beiden Burschen zwischen Ebergassing und Schwadorf von der Fahrbahn der LH156 abgekommen und hatte sich in einem Feld mehrmals überschlagen. Während der 18-Jährige neben dem Wagen liegen blieb, wollte der ein Jahr jüngere Bursche Hilfe holen. Die Verständigung von Rettung und Feuerwehr erfolgte schließlich durch einen anderen Pkw-Lenker.

Beide Burschen wurden zunächst nach Mödling transportiert. Wegen der Schwere seiner Schädelverletzungen ist der 18-Jährige jedoch per Notarzthubschrauber nach Wiener Neustadt überstellt worden, so die Sicherheitsdirektion. Der Beifahrer kam mit mehreren Rissquetschwunden davon.

von Doris Vettermann (Kronen Zeitung) und noe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden