Sa, 16. Dezember 2017

Ski alpin

12.05.2010 16:53

Neue ÖSV-Speed-Gruppe trainiert Kondition in Fuschl

Die neu geschaffene Speed-Gruppe der alpinen ÖSV-Skirennläufer hat in dieser Woche in Fuschl am See ihren ersten Konditionskurs für die WM-Saison 2010/11 absolviert. Unter der Leitung von Andreas Evers trainierten mit Ausnahme von Michael Walchhofer, der seine Vorbereitung später beginnt, und des erkrankten Klaus Kröll alle Abfahrts- und Super-G-Spezialisten des Nationalteams und A-Kaders.

Auch die früheren Sorgenkinder Hans Grugger, Andreas Buder und Max Franz sind nach ihren Blessuren wieder völlig fit. Romed Baumann absolviert den ersten Teil der Vorbereitung mit der Abfahrtsgruppe, arbeitet aber anschließend mit den Technikern. Nach individuellem Training folgt für die Speed-Spezialisten ein weiterer Trainingskurs im Burgenland, Anfang August wird in Zermatt erstmals auf Schnee trainiert, anschließend geht es in Chile weiter.

Rückkehr zur Spezialisierung
Der neue Herren-Rennsportleiter Mathias Berthold traf am Mittwoch erstmals mit den Läufern zusammen und legte ihnen seine Pläne dar. In einem Pressegespräch strich er hervor, wie wichtig ihm die Speed-Gruppe ist. Die Rückkehr zur Spezialisierung war seiner Meinung nach nötig. "Es gibt nur wenige Läufer auf der Welt, die alle Disziplinen fahren können. Diese werden wir weiterhin forcieren", erklärte der Vorarlberger und meinte damit Benjamin Raich und Baumann. "Ansonsten zeigt der Trend eher Richtung Spezialistentum." Zu Evers hat der Vorarlberger einen sehr guten "Draht" gefunden. "Wir sprechen dieselbe Sprache", sagte Berthold.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden