Fr, 24. November 2017

Scheidung abgesagt

12.05.2010 15:34

Talkmaster Larry King mit siebenter Ehefrau versöhnt

Der amerikanische Talkshow-Moderator Larry King (76) und seine siebente Ehefrau, Shawn Southwick (50), wollen es noch einmal miteinander versuchen. Wenige Wochen nach einem heftigen Streit und dem Einreichen der Scheidung ist King aus einem Hotel wieder in die gemeinsame Villa gezogen.

"Wir lieben unsere Kinder, wir lieben uns, wir lieben es, eine Familie zu sein. Das ist alles, was zählt", gab das Paar laut "Eonline.com" in einer Mitteilung bekannt. Sie bedankten sich außerdem bei ihren Freunden für die liebevolle Unterstützung in schwerer Zeit.

Für den langjährigen Moderator der Sendung "Larry King Live" bei CNN wäre es die achte Scheidung gewesen. Er war mit sieben Frauen verheiratet. Von Ehefrau Alene Aknis hatte er sich gleich zweimal getrennt.

Shawn Southwick hatte King 1997 das Jawort gegeben. Aus der Ehe stammen zwei Söhne, Chance Armstrong (11) und Cannon Edward (9). Nach einem Streit hatten beide Partner am 14. April die Scheidung eingereicht. Laut Medienberichten sollen beide Affären gehabt haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden