Do, 14. Dezember 2017

Halbtot gefunden

12.05.2010 16:37

"Victoria's Secret"-Model unternimmt Selbstmordversuch

Wie kann man nur so schön und doch so traurig sein? Das französische Model Noemie Lenoir soll Berichten zufolge einen Selbstmordversuch unternommen haben. Die 30-Jährige sei am Sonntagnachmittag von einem Spaziergänger bewusstlos am Rande eines Waldes westlich von Paris gefunden worden, ist am Mittwoch bekannt geworden. Es war Rettung in letzter Minute.

Die langjährige Lebensgefährtin des französischen Fußballers Claude Makelele hatte, so die Berichte, einen Cocktail aus Alkohol und Medikamenten zu sich genommen. Ärzte im Krankenhaus retteten ihr Leben.

Lenoir habe sich zunächst im Haus Makeleles in La Celle-Saint-Cloud westlich von Paris befunden, hieß es. Von dort habe sie Rettungskräfte per Telefon selbst über ihren Selbstmordversuch informiert. Kurz darauf habe sie den Notruf aber zurückgezogen und das Haus verlassen. Es heißt, die Mutter eines fünfjährigen Sohnes sei erst nach Stunden gefunden worden. Ihr Zustand sei aber stabil.

Das Model ist eine der "internationalen Botschafterinnen" des französischen Kosmetikkonzerns L'Oréal, außerdem war sie für den Dessous-Konzern "Victoria's Secret" als Engel am Laufsteg. Seit einigen Jahren ist sie auch im Filmgeschäft. 2002 spielte sie in "Asterix und Obelix: Mission Kleopatra" und 2007 in der Action-Komödie "Rush Hour 3".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden