Sa, 18. November 2017

„Todesstrecke“

11.05.2010 08:06

Braunauer Bundesstraße - 75 Unfälle in 3 Jahren

Trauriger Spitzenreiter bei den Unfallstrecken im Land ob der Enns ist die B147 im Bezirk Braunau. Bei Mattighofen hat es in drei Jahren 75-mal gekracht. Jeder vierte Unfall mit Verletzten passiert auf bekannt gefährlichen Straßen. Bauliche Maßnahmen wie Kreisverkehre, Fahrbahnteiler oder Umfahrungen sollen jetzt landesweit an die 40 Unfallschwerpunkte entschärfen.

In Vorjahr kamen bei 7.792 Unfällen auf Oberösterreichs Straßen 122 Menschen ums Leben, 10.342 überlebten teils schwer verletzt. Jeder vierte Crash passierte dabei auf jenen Straßenabschnitten oder Kreuzungen, die als Unfallhäufungsstellen zu bezeichnen sind.

"Meist hat der Lenker Schuld"
Besonders gefährlich sind laut EDV-Analyse der Verkehrsabteilung des Landes neben der B147 die B143 in Ried (36 Unfälle in drei Jahren), die B1 in Schwanenstadt (21 Unfälle) sowie die B145 an der A1-Anschlussstelle in Regau.

Laut Landes-Vize Franz Hiesl darf jedoch nicht vergessen werden, dass "bei den Unfällen meistens der Lenker Schuld hat. Da kann man noch so viele Verkehrstafeln hinstellen, wie man will".

von Johann Nöbauer, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden