Di, 12. Dezember 2017

Schlimmer Überfall

08.05.2010 16:24

Handyräuber schlägt Opfer mit Stahlrute nieder

Ein Mann aus dem Bezirk Steyr-Land ist bei einem Raubüberfall schwer verletzt worden. Der mutmaßliche Täter soll den 31-Jährigen mit einer Stahlrute niedergeschlagen haben. Grund für den Überfall war ein Handy, dass einer gemeinsamen Bekannten der beiden Männer gehörte. Die 25-Jährige soll bei dem Überfall dabei gewesen sein.

Ein 39-jähriger Mann war am Donnerstagabend, wie die Polizei jetzt bekannt gab, gegen 20.15 Uhr mit seiner 25-jährigen Begleiterin vor der Wohnung des Opfers aufgetaucht und hatte mehrmals geläutet. Als der Wohnungsbesitzer öffnete, soll der 39-Jährige mit einer Stahlrute auf ihn losgegangen sein. Er habe, den Angaben des Opfers zufolge, zwei Mal zugeschlagen und den Kopf getroffen.

Daraufhin habe der 31-Jährige das Gleichgewicht verloren und sei gestürzt. Der Angreifer soll sich dann auf sein Opfer gekniet und mit einer Gaspistole mehrere Male gegen desen Schläfe geschlagen haben. Der 39-Jährige soll dabei "Reiß das Handy heraus" gerufen haben.

Brustbeinbruch und Wirbelverletzung
Das Opfer konnte sich schließlich mit einem Fußtritt befreien. Der Angreifer und seine Begleiterin flüchteten, das Handy nahmen sie mit, die 25-Jährige hatte es während der Auseinandersetzung unter einem Glastisch gefunden.

Der 31-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen, einen Brustbeinbruch sowie eine Rückenwirbelverletzung und musste im LKH Steyr behandelt werden.

Täter leugnet Stahlrute und Pistole
Bei der Einvernahme der Verdächtigen bestätigte die 25-Jährige im Großen und Ganzen die Aussagen des Opfers und gab an, dass der 39-Jährige noch weitere zwei Mal auf den bereits am Boden liegenden Verletzten eingetreten habe.

Der mutmaßliche Täter legte jedoch kein Geständnis ab. Er leugnete zudem, bei der Auseinandersetzung eine Stahlrute sowie die Gaspistole verwendet zu haben. Er und seine Begleiterin wurden festgenommen und in die Justizanstalt Steyr eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden