Di, 21. November 2017

Fatale Missgeschicke

07.05.2010 18:35

Üble Arbeitsunfälle - Sturz von Leiter, von Traktor verletzt

Von einer Leiter gestürzt und vom Traktor überrollt – das Arbeitsleben hat sich für zwei Männer am Donnerstagabend bzw. am Freitag nicht gerade von der schönsten Seite gezeigt. Sowohl im Bezirk Wien-Umgebung als auch im Bezirk St. Pölten/Land endeten Arbeitsunfälle mit schwersten Verletzungen.

Einer wegrutschenden Leiter "verdankt" es ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Wien-Umgebung, nun mit schweren Verletzungen im Hanusch-Krankenhaus in Wien zu liegen. Der Mann war am Donnerstag gegen 18.25 Uhr mit Arbeiten an der Unterseite eines Balkons beschäftigt, als das Unglück seinen Lauf nahm.

Aus bisher unbekannter Ursache rutschte die Leiter, auf die er für sein Werken gestiegen war, mit einem Mal weg. Fatale Folge: Der Mann fiel aus einer Höhe von etwa 3,5 Metern auf einen harten Betonboden. Der 36-Jährige wurde nach der Erstversorgung vor Ort durch den Notarztwagen Purkersdorf ins Spital nach Wien gebracht.

Mann von eigenem Traktor überrollt
Auch am Freitag mussten Einsatzkräfte der Rettung wegen eines Arbeitsunfalls ausrücken – in Maria jeutendorf im Bezirk St. Pölten/Land hatte es einen 44-Jährigen bei der Feldarbeit erwischt. Der Mann war kurz von seinem Traktor abgestiegen, um ein am Heck montiertes Gerät zu reinigen.

Die Zugmaschine setzte sich jedoch – vermutlich war die Handbremse nicht fest genug angezogen – plötzlich rückwärts in Bewegung, sodass der Mann überrollt wurde. Mit schweren Verletzungen an beiden Oberschenkeln musste er schließlich ins Landesklinikum St. Pölten gebracht werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden