Fr, 24. November 2017

Kontingent gekürzt

07.05.2010 13:58

Wieder weniger Saisonniers für Salzburgs Betriebe

Salzburgs Tourismusbetriebe müssen heuer wieder mit weniger Saisonniers auskommen. Das Kontingent wurde um 25 Prozent auf 600 Personen gekürzt. Das ist der kräftigste Einschnitt österreichweit. Im Bundesschnitt müssen die Tourismusbetriebe mit acht Prozent weniger, also insgesamt mit 4.115 Saisonniers auskommen.

Dies sei nicht nachvollziehbar, so Walter Veit, Landesvorsitzender der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) am Freitag. Denn ohne Saisonniers stehe der Betrieb. Die vielen offenen Stellen könnten mit Inländern gar nicht besetzt werden.

Er verweist auf die Zumutbarkeitsbestimmungen, "die Arbeitslose vom Arbeitsmarkt fernhalten". Grundsätzlich stelle kein Hotelier auch nur einen Saisonnier mehr ein als nötig. Ausländische Mitarbeiter kämen keinen Cent günstiger als Österreicher. Im Gegenteil, der Aufwand sei viel höher, so Veit. Die Zahl der Saisonniers gehe seit fünf Jahren kontinuierlich zurück. Argumentiert werde die Entwicklung mit der Öffnung des Arbeitsmarktes für die neuen EU-Bürger im Juni 2011.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden