Mi, 22. November 2017

Aus Wrack geborgen

07.05.2010 09:48

Autolenker prallt auf der A1 gegen mehrere Bäume

Ein Autolenker ist am Donnerstag bei einem Unfall auf der A1 im Bezirk Linz-Land schwer verletzt worden. Der 48-Jährige kam mit seinem Auto, an dem sich auch ein Anhänger befand, von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume am Straßenrand. Zwei nachkommende Lenker zogen den Schwerverletzten aus dem völlig zerstörten Wrack.

Der Grazer war in Richtung Wien unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er raste mit hoher Geschwindigkeit in die Straßenböschung und krachte dort gegen mehrere Bäume. Zwei nachkommende Lenker sahen den Unfall und leisteten sofort Erste Hilfe.

Sie zogen den 48-Jährigen aus dem demolierten Wagen und alarmierten die Rettung. Zwei ebenfalls nachkommende Feuerwehrmänner kümmerten sich um die Erstversorgung des Verletzten. Anschließend übernahm ein Notarztteam und brachte den Mann mit dem Rettungshubschrauber ins AKH Linz.

Alarmanlage "mit quälendem Dauerton"
Bei dem Unfall war Öl aus dem Fahrzeug ausgelaufen. Die Feuerwehr Sattledt kümmerte sich darum, das Öl zu binden und die Unfallstelle zu reinigen. Außerdem mussten die Feuerwehrmänner die Alarmanlage des Unfallwagens außer Betrieb setzen, die "einen sehr lauten und quälenden Dauerton" von sich gab. Das Wrack wurde schließlich von einem Abschleppdienst geborgen und entsorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden