Mo, 18. Dezember 2017

Vergleichen lohnt

05.05.2010 14:44

Enorme Preisspanne bei KFZ-Reparaturen

"Weniger als 60 Euro pro Stunde sind nicht realistisch", sagt Manfred Stallinger aus Hofkirchen, Vize Innungsmeister der 1.000 Kraftfahrzeugtechniker in Oberösterreich. Die Arbeiterkammer hat die Preise in 96 Werkstätten verglichen und eine Preisspanne von 46,8 Euro und 103,68 Euro je Stunde festgestellt. Am billigsten wird im Innviertel geschraubt, am teuersten in Linz.

"Immer vorher einen schriftlichen Kostenvoranschlag geben lassen und vergleichen", mahnt der oberste Konsumentenschützer Georg Rathwallner. Denn die Preisunterschiede gibt es auch bei Spengler-Arbeiten und sogar beim "Pickerl", das zwischen 28 Euro und 55,54 Euro kostet.

Technik-Kosten
Bei der Kfz-Techniker-Innung erklärt man: "In Städten sind die Betriebserrichtungs und -führungskosten höher als am Land. Eine Markenwerkstätte muss monatliche Lizenzgebühren zahlen. Und es ist ein Unterschied, ob eine Werkstätte einen 100.000 Euro teuren Achsvermesscomputer hat oder nur es nur eine Service-Box mit Hebebühne ist", sagt Stallinger.

Er ist sich des schlechten Images der Branche bewusst: "Die Preise müssen für den Kunden transparenter werden."

Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden