Mi, 22. November 2017

Rasch geschnappt

05.05.2010 09:44

Fluchtversuch nach Unfall mit nicht zugelassenem Auto

Ein 22-jähriger Linzer hat am Mittwoch mit einem nicht zugelassenen Wagen einen Unfall auf der A1 verursacht. Der Arbeitslose prallte gegen die Leitschiene und touchierte den Pkw eines anderen Autofahrers. Nach dem Crash wollte sich der Linzer aus dem Staub machen...

Kurz nach Mitternacht brauste der Linzer mit einem Kumpel auf der A1 Richtung Wien. Da sein Auto keine Zulassung besitzt, dürfte der Mann einfach ein gestohlenes Kennzeichen montiert haben.

Plötzlich kam er ins Schleudern, fuhr gegen die Leitplanke und schlitterte wieder auf die Fahrbahn, wo er gegen den Wagen eines Ungarn krachte und diesen schwer beschädigte.

Flucht erfolglos
Der 22-Jährige und sein Beifahrer suchten ihr Heil in der Flucht, wurden aber bald darauf von einer Streife geschnappt. Bei dem Linzer wurden auch acht Gasflaschen gefunden, er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden