Mo, 20. November 2017

Experten warnen

04.05.2010 17:02

Nur 16 Prozent der Radfahrer sind mit Helm unterwegs

Die Niederösterreicher treten gerne in die Pedale, mehr als 78 Prozent sind regelmäßig mit dem Fahrrad unterwegs. Doch mit der eigenen Sicherheit nehmen es viele nicht so genau. "Nur jeder siebente Radler trägt einen Helm", beklagen Fachleute. Die Folge: tausend Unfallopfer pro Jahr mit schweren Kopfverletzungen.

"Ein guter Fahrradhelm kann Leben retten", betont Brigitte Hirner vom Kuratorium für Verkehrssicherheit. Im Rahmen der Initiative "Helm! Pflicht! Bewusst" von "Krone" und ORF untermauert die Expertin die Bedeutung des Kopfschutzes mit einem einprägsamen Beispiel. "Niemand würde aus fünf Metern Höhe kopfüber auf einen Betonboden springen. Dabei entspricht die Wucht des Aufpralls einem Sturz bei 35 Stundenkilometern. Wer also bei Radtouren auf den Helm verzichtet, riskiert im wahrsten Sinne Kopf und Kragen!"

Doch Helm ist nicht gleich Helm. Was zeichnet besonders sichere Modelle aus? Hirner: "Eine harte Außenschale aus reflektierendem Material, guter Halt sowie hoher Tragekomfort." Da der Helm genau passen muss, ist – vor allem bei Kindern – eine Anprobe unerlässlich. "Vor dem Kauf sollte man sich aber auch unbedingt im Fachhandel informieren", rät Hirner.

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden