Mo, 11. Dezember 2017

Wert: 3.000 Euro

03.05.2010 13:23

Schildkröte in Baden auf offener Straße gestohlen

Eine griechische Landschildkröte, die am Samstag aus dem Garten ihrer Besitzerin entlaufen war, hat eine vorbeifahrende Autolenkerin in Baden mitgehen lassen. Eine Augenzeugin machte die Verdächtige darauf aufmerksam, dass das Reptil vermutlich jemanden aus der näheren Umgebung gehöre – die Frau habe dies ignoriert und sei einfach weitergefahren, berichtete die Stadtpolizei.

Nach der "Entführung" der Schildkröte, die schon über 40 Jahre auf dem Buckel hat, war die Besitzerin binnen Kurzem ausfindig gemacht: Die Zeugin habe das Kennzeichen des Autos notiert und anschließend in der Nachbarschaft die Besitzerin recherchiert, die daraufhin Anzeige erstattete. Das freiheitsliebende Tier war offenbar unter einem Zaun auf den Gehsteig gekrochen.

Schildkröte soll mindestens 3.000 Euro wert sein
Über das Kennzeichen wurde die Freundin des Zulassungsbesitzers des Autos als Verdächtige ausgeforscht. Die mutmaßliche Schildkröten-Diebin habe sich zunächst "völlig uneinsichtig" gezeigt und das Reptil "erst nach längerem Zureden" herausgegeben. Die Besitzerin der Schildkröte gab laut der Behörde an, dass griechische Landschildkröten in der Größe und mit diesem Alter einen Wert von mindestens 3.000 Euro hätten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden