Di, 12. Dezember 2017

Festgetackert

03.05.2010 12:02

Kylies Gesichtszüge werden immer straffer

Gleich vorweg: Wir lieben Kylie Minogue. Aber das Gesicht, das sie neuerdings trägt, weniger. Die schöne 41-jährige Sängerin hat mit Botox den Kampf gegen das Älterwerden angetreten, und nun gibt es offenbar kein Halten mehr. Ihre Gesichtszüge werden immer straffer.

Auch mit 41 noch das Aussehen einer 25-Jährigen zu haben, davon träumt wohl jede Frau. Kylie Minogue hat bereits im Vorjahr gegenüber der amerikanischen "Elle" bekannt, dass sie sich Botox spritzen lässt, um jung zu bleiben. "Ich bin keine der Personen, die sagt, ich mach das nicht. Jeder soll tun und lassen, was er will."

Nun sollte sie es lieber lassen. Denn bei der "DKMS"-Wohltätigkeitsgala für die Leukämie-Hilfe in New York hat sich die Sängerin jetzt mit extrem glatten Babypopo-Backen gezeigt, die Augenpartie fratzenhaft gestrafft, Stirnrunzeln unmöglich. Ihr Gesicht wirkt, als wäre es festgetackert worden. Viele Beobachter reagierten geschockt. Denn die einstige bestechende Frische und Natürlichkeit der kleinen Australierin ist völlig verschwunden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden