Mo, 18. Dezember 2017

Erstmals seit 2008

03.05.2010 08:56

AMS optimistisch - Arbeitslosenquote gesunken

Die Arbeitslosigkeit ist im April leicht gesunken. Oberösterreich hat wieder die niedrigste Arbeitslosenquote mit 4,4 Prozent, der Österreich-Schnitt beträgt immerhin 6,9 Prozent. "Erstmals seit 20 Monaten liegt die Arbeitslosigkeit in Oberösterreich unter dem Vorjahresniveau", freute sich AMS-Landesgeschäftsführer Roman Obrovski.

Damit sind im Land ob der Enns 27.472 Menschen ohne Beschäftigung. Der Rückgang war vor allem im Metall- und Elektroberufen (-233 Betroffene) und in den Hilfsberufen (-450 Arbeitslose) zu spüren. Besonders der Bezirk Braunau kann ein wenig aufatmen. Hier waren im April um 737 Menschen weniger arbeitslos als im April 2009.

Licht und Schatten
Alt sehen hingegen ältere Arbeitssuchende aus. Bei den über 50 Jahre alten Menschen waren um 389 mehr Personen auf Jobsuche als im Vorjahr. Auch offene Stellen gibt es wieder mehr – allerdings sind das häufig auch atypische Arbeitsverhältnisse und Teilzeitjobs, die kaum genug Einkommen zur Lebensführung bringen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden