Di, 21. November 2017

Am Abstieg verirrt

02.05.2010 11:03

Schülerin unverletzt aus steiler Wand bei St. Martin gerettet

Die Bergrettung hat am Samstag eine 13-jährige einheimische Schülerin in der Nähe von St. Martin bei Lofer aus einer alpinen Notlage befreit. Während des Abstiegs vom "Götschenwandl" geriet das Mädchen in immer steileres Gelände, sodass es sich nicht mehr vor und zurück traute und um Hilfe rief. Die Retter bargen die Schülerin unverletzt aus der steilen Wand.

Die 13-Jährige spazierte in Begleitung einer englischen Freundin auf einem Wanderweg oberhalb der Ortschaft St. Martin bei Lofer. Im Bereich des "Götschenwandls" knapp oberhalb des Talbodens entschloss sich die Schülerin, über eine Steilstufe abzusteigen. Ihrer Kameradin war dies zu gefährlich, sie wählte einen anderen Weg.

Während des Abstieges wurde das Gelände immer steiler, das Mädchen konnte nicht mehr weiter. Seine Rufe wurden in einem nahen Gasthof gehört, die Gäste forderten Hilfe an. Die Rettungskräfte fanden die Schülerin rasch. Sie befand sich im oberen Drittel einer etwa 40 Meter hohen, fast senkrechten Wandstufe. Die 13-Jährige wurde von einem Bergrettungsmann mittels Bergegurt unverletzt aus der Wand geborgen und rund 30 Meter zum Fuß der Wand abgeseilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden