Do, 23. November 2017

Keller unter Wasser

01.05.2010 10:20

Schwere Unwetter im Flachgau - Gasthaus evakuiert

Im Nordwesten des Flachgaus sind in der Nacht auf Samstag schwere Unwetter niedergegangen. Besonders betroffen waren die Gemeinden Oberndorf und Nußdorf am Haunsberg. Aus einem Gasthaus in Oberndorf mussten Menschen in Sicherheit gebracht und in Notunterkünften einquartiert werden. Das Gebäude wurde wegen sicherheits- und baupolizeilicher Bedenken gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Im Raum Oberndorf wurden zwischen 21.30 Uhr und 23.15 Uhr durch die schweren Unwetter eine Tankstelle und der Keller des Krankenhauses überschwemmt. Der Betrieb im Spital konnte aber aufrechterhalten werden. Weiters gab es 27 Kellerüberflutungen in privaten und öffentlichen Gebäuden in Oberndorf und Nußdorf am Haunsberg, wo auch die Nußdorfer Landesstraße (L204) im Ortszentrum überschwemmt wurde.

Zwischendecken durchtränkt
In Altoberndorf wurde ein etwa 900 Jahre altes Gasthaus durch einen Wassereintritt schwer beschädigt. Auf der Rückseite des Lokals drang Wasser über die Stützmauer eines Hanges in die oberen Geschoße ein und durchtränkte die Zwischendecken, die dadurch einzustürzen drohten. Insgesamt standen neun Feuerwehren mit rund 150 Mann im Einsatz.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden