Mo, 20. November 2017

Bürmoos springt ein

29.04.2010 09:47

Gemeinde erledigt in Zukunft im Amt auch die Post

Das Postamt sperrt zu – das ist in Bürmoos seit Montag fix. "Aber wird haben schon eine Lösung gefunden", freut sich Bürgermeister Peter Eder (rechts im Bild): Der Ort wird selbst "Post-Partner", dazu wird im Gemeindezentrum gleich der Eingangsbereich in eine Post-Filiale umgebaut. Und auch eine erfahrene Mitarbeiterin soll mit übersiedeln.

"Jammern hilft ja nichts", glaubt Ortschef Eder. Er bekam am Montag die Mitteilung, dass das Postamt 5111 Bürmoos zusperren wird. "Es war uns aber schon länger klar, dass die Filiale nicht zu halten ist, die Gemeinde hat deswegen einhellig beschlossen, dass wir selbst Postpartner werden", erklärt Bürgermeister Eder der "Krone".

Gemeinde will Mitarbeiterin übernehmen
Mit der Post soll auch Judith Kralik (im Bild links) in das Gemeindeamt übersiedeln und andere Bedienstete einschulen – "sie steht kurz vor der Pension, darum möchten wie sie übernehmen", meint Eder. Wie das geht, ist noch offen: Ideal wäre, wenn sie von der Post vorerst weiter bezahlt wird. So wie das auch bei allen Postlern abläuft, die zur Polizei gehen.

"Die Idee von Landeshauptfrau Burgstaller ist toll, es fehlt nur noch das Okay der Post-Chefs", weiß Eder, der das Service-Angebot in der Gemeinde verbessern will. "Mit der Post ist vereinbart, dass wir zum Umbau bis zu drei Monate Zeit haben, erst dann sperrt das Postamt zu."

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden