Mo, 20. November 2017

Personalrochade

28.04.2010 16:21

Hypo NÖ: Richard Juill legt Posten als Vorstand zurück

Richard Juill (56), Vorstandsmitglied der mit Spekulationsvorwürfen und dem Verdacht von Bilanzmanipulationen konfrontierten Hypo Investmentbank AG, hat am Mittwoch sein Vorstandsmandat zurückgelegt. Zum interimistischen Nachfolger von Juill hat der Aufsichtsrat umgehend Günther Ritzberger (45) bestellt. Juill, dessen Vorstandsvertrag mit 30. Juni 2010 ohnehin ausgelaufen wäre, werde sich künftig neuen beruflichen Aufgaben widmen, teilte die Bank mit.

Juill war seit 1988 im Hypo-Konzern – seit April 2005 als Vorstandsmitglied, zuletzt neben Peter Harold unter anderem als Chief Risk Officer (CRO) tätig. Diese Funktion hatte die Bank bereits am 18. April im Amtsblatt ausgeschrieben. Ritzberger ist dagegen erst seit November 2008 Vorstandsmitglied der Hypo Landesbank. Diese Position wird er auch weiterhin besetzen. Zuvor war er bei der Raiffeisen-Bankengruppe-Oberösterreich tätig.

Die landeseigene niederösterreichische Hypo Investmentbank war im vergangenen Herbst ins Visier der Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMAI) geraten – bei einer Vor-Ort-Prüfung durch die Notenbank wurden komplizierte Finanztransaktionen im Zusammenhang mit dem An-und Verkauf von Anleihen festgestellt. Der Hypo wird vorgeworfen, wertlos gewordene Papiere der insolventen Investmentbank Lehman Brothers in der Bilanz nicht korrekt dargestellt zu haben. Beide Vorstände bestritten die Vorwürfe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden