Sa, 16. Dezember 2017

"Nichts Besonderes"

27.04.2010 16:05

Wirt zögert keine Sekunde und rettet Frau aus Moorsee

Dramatische Szenen haben sich am Montagnachmittag am Goldegger See abgespielt. Eine offenbar verwirrte Frau war plötzlich in den Fluten untergegangen. Augenzeugen, die das Geschehen von der Terrasse des Schlosscafés aus beobachteten, schlugen Alarm. Gastwirt Walter Brüggler (Bild) holte die Frau aus dem Wasser. Dafür gab's die "Goldene Krone".

Evi Traugott aus Salzburg saß mit ihrer Tochter gemütlich auf der Terrasse des Schlosscafés, als ihr eine Frau auffiel, die orientierungslos am Ufer des nahen Moorsees herumging. "Sie ist immer wieder hingefallen. Ich spürte irgendwie, dass sie ins Wasser gehen will."

Fahrrad geschnappt und zum See gefahren
Was schließlich auch geschah. Café-Chef Walter Brüggler schnappte sich sofort sein Fahrrad und fuhr zum See hinunter. "Er hat sich schnell ausgezogen und ist ins Wasser gesprungen. Das ist nicht gerade selbstverständlich", meint Evi Traugott.

Tatsächlich bekam der 44-Jährige die Frau im Wasser zu fassen. Gemeinsam mit Traugotts Tochter gelang es ihm, die offenbar Lebensmüde im Morast ans Ufer zu bringen. Dann traf auch schon die Rettung ein. Die Frau wurde ins Spital gebracht.

Retter bleibt bescheiden
"Nichts Besonderes", blieb Brüggler nach der Rettungsaktion bescheiden. "Er hat sich ein Dankeschön verdient", sagt hingegen Evi Traugott. Das meint auch die "Salzburg Krone" und überreichte ihm die "Goldene Krone".

von Gernot Huemer (Kronen Zeitung) und krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden